Das CJD - Die Chancengeber CJD Heinrichstift Hohenleuben

Pädagogische Mitarbeiterin bleibt dem CJD auch im Ruhestand treu

07.09.2020 CJD Hohenleuben « zur Übersicht

Im CJD Heinrichstift Hohenleuben wurde Anfang September eine langjährige Mitarbeiterin offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Dörte Röbelt geht nach 45 Jahren Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Hohenleuben in Rente. 27 Jahre davon hat sie für das CJD gearbeitet. Neben ihrer Tätigkeit als pädagogische Fachkraft war sie ebenfalls als Mentorin und Praxisanleiterin für den Nachwuchs im CJD zuständig. Allein in den vergangenen drei Jahren begleitete sie über 50 junge Pädagog*innen und stand ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Weil das CJD für Dörte Röbelt mehr ist als ein Arbeitgeber, möchte sie noch nicht ganz gehen. Sie bleibt der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Hohenleuben weiterhin als pädagogische Mitarbeiterin treu.

Mit dem CJD-Team wurde der Rentenbeginn am 1. September bei einem gemeinsamen Frühstück gefeiert. Es gab viele Glückwünsche, unter anderem vom Pädagogischen Leiter Florian Bogdanow. Auch Gesamtleiter Carsten Schüler ließ es sich nicht nehmen, Dörte Röbelt persönlich zu verabschieden.

„Ich danke Ihnen für Ihre engagierte Arbeit über viele Jahre hinweg und die herzliche Betreuung unserer zahlreichen Praktikant*innen, Studierenden und Auszubildenden. Alles Gute im Ruhestand, Glück, Gesundheit und Gottes Segen“, gab Florian Bogdanow mit auf den Weg. Dörte Röbelt wird im Rahmen eines Mini-Jobs weiterhin als Praxisanleiterin arbeiten und wird außerdem wenige Stunden in den Wohngruppen tätig sein. „Wir sind froh, dass sie uns mit ihrer großen Erfahrung im CJD weiterhin erhalten bleibt“, freut sich Florian Bogdanow.